ECHTZEITKULTUR

Ab März 2018 starteten wir das Projekt „Echtzeitkultur“. Dabei haben wir uns stark mit den verschiedenen Akteuren in der Gemeinde verbunden, uns begegnet und den historischen Ortskern aus Barockschloss mit Park, Kirche und ehemaligem Pfarrhaus neu belebt.

Hierbei haben wir auch einen neuen Kulturverein unter dem Namen "ORLA e.V." gegründet. 

Am Pfingstmontag, 21. Mai 2018 startete die erste öffentliche Echtzeitkulturveranstaltung in der Kirche mit einer musikalischen Abendandacht.  Im Anschluss bestand die Möglichkeit zur Begehung des sanierten Pfarrhauses und eine Einladung zum Gespräch am Lagerfeuer. 

Zwischen dem 17. und 19. August 2018 fanden die „Echtzeitkulturtage“ zur 800 Jahrfeier in Wachau statt. Wir hatten auf einer großen Bühne mit Festzelt und Beschallung einen gemeinsamen Festumzug und ein von allen gemeinsam gestaltetes Kulturprogramm erleben dürfen. Beteiligt hatten sich die Wachauer Vereine mit  ihren Kulturbeiträgen.
Am Sonntag, den 19. August bereicherte ein großer Festgottesdienst für das gesamte Radeberger Kirchspiel das Programm auf der Festbühne.

Es waren ab Juni 2018 Künstlerinnen und Künstler temporär zu Gast in Wachau. Unserem ortsansässigen Künstler und bekannten Kirchenmaler, Werner Juza (*1924) wurde im Herbst eine Ausstellung mit Publikation ermöglicht und das Projekt nach der Friedensdekade mit einem filmischen Rückblick am 20. November 2018 beendet.

Im Programmflyer wurden die einzelnen Veranstaltungen angekündigt und unter der neuen Kulturwebsite des ORLA e.V. dokumentiert: www.orlakultur.de/echtzeitkultur-wachau-2018.

Vielen Dank an die Europäische Union und den Koordinierungskreis der Region Westlausitz.

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Datenschutzerklärung